CIO INSIDE SUMMIT - Klaus Grausgruber

Von der Vision zur Digitalen Transformation – Technologie alleine, reicht für eine Digitale Transformation nicht aus!

Jede organisatorische Veränderung beginnt in den Köpfen der Mitarbeiter, initialisiert durch das Management. Die Digitale Transformation ist kein IT Projekt, sondern vielmehr ein unternehmensweiter Change Prozess. Technologische Entscheidungen sind gegenüber strategischen und organisatorischen Entscheidungen nur sekundär. Die Technologie ist zwar ein wesentlicher Enabler und repräsentiert das WIE der Veränderung, doch die Digitale Vision (Thy Digital Why), das WARUM. Um von einzelnen digitalen Lighthouse Projekten zu einer gesamthaften Digitalen Transformation zu kommen braucht es eine unternehmensweite Betrachtung aller Prozesse, basierend auf einer gemeinsam ausgeleiteten Digitalen Vision. Das daraus entstehende Wissen dient als Verwertungspotential um Interventionskosten und Unternehmensrisiken zu senken, bei gleichzeitiger Erschließung neuer Geschäftsfelder und Erhöhung des Ebits, zur nachhaltigen Sicherung des Unternehmenserfolgs. Klaus Grausgruber erzählt Ihnen, wie durch das 5S@ Modell eine geplante Digitale Transformation möglich ist und dadurch dem Management eine transparente Umsetzung erlaubt.

About

Klaus Grausgruber verantwortet bei Siemens Industry Software Österreich, das strategische Consulting-Business für Digitale Transformation, in Österreich und der Schweiz. Seine Karriere startete er 1986 bei Siemens Nixdorf. Im Zuge eines Carve-Outs im Jahr 1999 war er dann für Wincor-Nixdorf Österreich, für den Geschäftsaufbau mit nationalen wie auch multinationalen Kunden verantwortlich. 2006 führte ihn seine Karriere in die USA, wo er einen Restrukturierungsprozess unterstützte. Ende 2007 war er am Geschäftsaufbau von Wincor-Nixdorf in Lateinamerika und Kanada beteiligt. 2010 führte den begeisterten Mountainbiker und Skitourengeher sein Weg zurück zu Siemens nach Österreich.