CIO INSIDE SUMMIT - Robert Kolmhofer

Ein Incident-Handling-ABC für CIOs

Sowohl aus der DSGVO (DSG) als auch der NIS-RL (NISG) ergeben sich gesetzliche Vorgaben, unmittelbar bzw. innerhalb von 72h ab einem Data-Breach oder einer Cyber-Attacke auf die NIS-Infrastruktur eines BwD eine qualifizierte Meldung an die zuständigen Behörden in Österreich über den Cyber-Security Vorfall, Auswirkungen, Betroffene, Gegenmaßnahmen und Beeinträchtigung anderer BwD zu geben. Dazu ist sind einige grundlegende Vorkehrungen auf C*-Level zu treffen. Ein kleines „Incident-Handling-ABC“ soll im Rahmen der Key-Note einen einfachen Einstieg in die Thematik geben. Behandelt werden: Awareness auf Management-Ebene, Basics of Logging / Monitoring (SIEM) sowie Capabilities of Handling.

 

About

Prof. DI Robert Kolmhofer (JG 1968) wechselte nach seinem Physik- und Informatikstudium und anschließender Tätigkeit als Leiter der Abteilung „Supercomputing“ am Rechenzentrum der JKU Linz (1991-1998) im Jahr 1998 an die FH-OÖ Campus Hagenberg. Seit 2000 leitet er das Department Sichere Informationssysteme mit den Studiengängen Sichere Informationssysteme Bachelor/Master und den berufsbegleitenden Masterstudiengang Information Security Management. Als Geschäftsführer des IKT-Beratungsunternehmens UNINET it-consulting GmbH (seit 1994) und Gerichtssachverständiger im Bereich Informationstechnik/Nachrichtentechnik (seit 2004) ist Kolmhofer in seinem Aufgabenbereich als FH-Professor (Bereich Systemarchitektur und –sicherheit, Schutz kritischer Infrastruktur, Incident Analyse) mit engem Praxisbezug tätig.